Unser Team


Grischa Götz ist seit 2012 Inhaberin der Buchhandlung Eselsohr. Sie hat Germanistik mit den Schwerpunkten Kinder- & Jugendliteratur sowie Neuere Deutsche Literatur studiert, außerdem Psychologie und Pädagogik. Sie ist zudem ausgebildete Buchhändlerin und arbeitet seit 2002 im Eselsohr. Sie liest sich gerne durch zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, trinkt zur Entspannung eine Tasse Tee und kümmert sich liebevoll um ihre Kinder.
   
Ulrike Boessneck-Voigt ist die ehemalige Inhaberin und Gründerin der seit 1982 bestehenden Buchhandlung Eselsohr. Sie ist studierte Germanistin, Sozialwissenschaftlerin und Diplom-Pädagogin. Zudem ist sie ausgebildete Buchhändlerin. Dem Eselsohr und seinen treuen Kunden steht Ulrike Boessneck-Voigt auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. In ihrer Freizeit wühlt sie gerne in der Erde, vergräbt sich hinter spannenden Krimis und erforscht das norddeutsche Flachland.
   
Julia Sunderer hat in Hamburg, Galway und Heidelberg Anglistik, Germanistik und Philosophie studiert. Nach dem Studium absolvierte sie zudem eine Ausbildung zur Buchhändlerin. Das Team der Buchhandlung Eselsohr unterstützt sie seit nunmehr drei Jahren. In ihrer Freizeit unternimmt sie gerne Ausflüge in die Natur oder macht es sich in einem Café mit einem guten Buch gemütlich. Neben Kinder- und Jugendbüchern gilt ihr Interesse vor allem der irischen Literatur.
   
Elke Zenner gehört seit nunmehr 17 Jahren zum Eselsohr-Team. Sie hat Lehramt für das Gymnasium in den Fächern Deutsch und Religion studiert und beide Staatsexamina absolviert. Anschließend hat sie sechs Jahre in einem Schulbuchverlag gearbeitet. Sie liebt Blumen und sitzt in ihrer Freizeit gerne mit einem Kaffee und einem guten Fantasybuch oder einem Krimi im Garten und liest.
   
Johannes Teschner mag eigentlich keine berufsbezeichnenden Einleitungen, verrät aber dennoch gern, dass er Germanistik an der Goethe Universität studiert und nebenher im Eselsohr arbeitet, um ein wenig die Branche kennenzulernen. Es folgt ein Zitat aus seinem liebsten Kinderbuch:

"O Bär", sagte der Tiger, "ist das Leben nicht unheimlich schön, sag!" "Ja", sagte der Bär, "ganz unheimlich und schön."

Die Unheimlichkeiten des Lebens erscheinen gleich viel weniger unheimlich, wenn man einen besten Tigerfreund hat oder eben, wenn man Bücher wie die von Janosch lesen kann. Damit sei alles gesagt.

   
Stefanie Frieling unterstützt das Eselsohr seit diesem Jahr. Sie hat Germanistik und Kunstgeschichte in Trier und Flandern studiert und bildet sich aktuell zur Lese- und Literaturpädagogin (BVL) weiter. Stefanie setzt sich auch außerhalb der Buchhandlung für die Leseförderung ein und hat dabei ein Faible für außergewöhnliche Illustrationen und für Bücher über Bücher. Wenn sie ihre Nase gerade mal nicht in ein Kinderbuch steckt, wird sie gerne kreativ und näht Tragbares für sich oder ihre Kinder.